SCHIEDER-SCHWALENBERG

Schieder-Schwalenberg


Seit 2012 ist Schieder-Schwalenberg Mitglied, hat bisher jedoch noch keine Maßnahmen umgesetzt. Gleichwohl eignen sich die landschaftlichen Gegebenheiten für die Materialgewinnung. So gewinnt das Projekt hier seinen Vorrat an Faschinen (Reisigbündeln) zur naturnahen Uferbefestigung oder auch an Stammholz zum Bau von Querlenkern.

Die Fotos zeigen einige Beispiele zur Gewinnung von Faschinen und Totholz. Faschinen sind sogenannte Reisigbündel, die von unseren Mitarbeitern direkt vor Ort mittels Draht zu einer Rolle von ca. einem Meter Länge und rund 30cm Durchmesser gebunden werden. Das gewonnene Holz wird je nach Anwendung schon vor Ort geteilt oder im Stück belassen.

 

 

In Fragen der Gewässerentwicklung erreichen Sie die Stadt Schieder-Schwalenberg über folgenden Link:

Stadt Schieder-Schwalenberg

Ansprechpartner ist Herr Beckmeier:

Tel.: 05282/601-61

Mail: k.beckmeier@schieder-schwalenberg.de