DÖRENTRUP

DÖRENTRUP


Dörentrup ist seit 2005 Projektmitglied und hat bisher vorrangig kleinere Maßnahmen an der Bega, dem Hillbach und der Maibolte umgesetzt. Insgesamt konnten bisher rund 30 Maßnahmen abgestimmt werden.

Beispiele bisher umgesetzter Maßnahmen in Dörentrup:

 

DÖ_1

DÖ1: Anlage einer Sohlgleite

Im Zuge dieser Maßnahme wurden mehrere Abstürze durch raue Sohlgleiten so umgebaut, dass eine Durchgängigkeit wieder hergestellt werden konnte. Schwierig gestaltete sich die Umsetzung, da die AGA Mitarbeiter das gesamte Material über mehrere hundert Meter per Schubkarre transportieren mussten.

DÖ_22

DÖ22: Entfernung von Sohl- und Uferverbau

Ein Beispiel für den massiven Uferverbau mittels Beton. Mit Hilfe eines Presslufthammers konnte hier das Bauwerk vollständig entfernt und dem Gewässer eine naturnahe Gestaltung zurückgegeben werden. Das angrenzende Grundstück wird zusätzlich mittels durchfließbarer Gabionen gesichert, die Kleinstlebewesen zusätzlichen Lebensraum bieten.

DÖ_14

DÖ14: Herstellung der Durchgängigkeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Durchgängigkeit der Maibolte wurde durch einen Sohlabsturz unterbrochen. Dies soll durch eine raue Gleite ausgeglichen werden. Die linksseitig gelagerte Betonmauer wurde im Zuge der Baumaßnahmen ebenfalls entfernt. Durch die beengten Grundstücksverhältnisse wird zur Sicherung des linksseitigen Ufers eine 50cm breite Gabionenwand errichtet. Die Füllung mit groben Steinmaterial ermöglicht Kleinstlebewesen einen zusätzlichen Lebends- / Rückzugsraum.

 

 

In Fragen der Gewässerentwicklung erreichen Sie die Gemeinde Dörentrup über folgenden Link:

Gemeinde Dörentrup

Ansprechpartner aktuell unbesetzt : wenden Sie sich bitte an die Telefonzentrale der Gemeinde Dörentrup

Tel.: 05265/739-0

Mail: info@doerentrup-lippe.de